Il leggendario investitore Bill Miller porta il caso di Bitcoin (BTC) a 300.000 dollari

Bill Miller, presidente e chief investment officer di Miller Value Partners, sta condividendo la sua strategia di investimento cripto e il motivo per cui è rialzista su Bitcoin.

In un’intervista a FutureProof

In un’intervista a FutureProof, il capo della società di investimenti che gestisce 3 miliardi di dollari di attività descrive l’inizio del suo viaggio come un credente di BTC.

„Sono stato coinvolto in Bitcoin intorno al 2013. Era quotato a circa 200 dollari circa quando ho iniziato a comprarlo. Poi è arrivata a circa 1.100-1.200 dollari e poi il monte Gox è crollato. Il Crypto Cash è crollato di nuovo a 200 dollari nel 2014.

Ho cominciato a comprarlo di nuovo… Il mio costo medio è di circa 300 dollari [a moneta]“.

Miller dice che ci sono diverse ragioni fondamentali per cui è diventato uno dei primi utilizzatori e un sostenitore a lungo termine della principale moneta criptata del mondo.

„La natura di ciò che cercava di fare, aveva molti modi diversi di vincere. La mia opinione era che se una di queste varie cose – è diventata una moneta, è diventata un sistema di pagamento, è diventata un’attività non correlata – ognuna di queste cose, tanto meno tutte, avrebbe portato a un movimento molto drammatico del prezzo sottostante. Questo è stato aiutato anche dal fatto che è limitato a 21 milioni di Bitcoin ed è decentralizzato. Non può essere manomesso o svilito“.

Dal punto di vista degli investimenti, Miller dice che il Bitcoin continua ad offrire un rapporto rischio/rendimento molto favorevole. È un sostenitore di una piccola allocazione di portafoglio dell’1-2% a BTC. Nel lungo periodo, ritiene di poter guadagnare un rendimento di 1000x o più sul suo investimento in BTC, che collocherebbe Bitcoin a 300.000 dollari.

Potrei guadagnare 100x dei miei soldi

„Potrei guadagnare 100x dei miei soldi. Potrei guadagnare 1.000x, forse di più. Posso solo perdere il 100%… Ce l’ho ancora. Non ho venduto nessun Bitcoin…

Negli anni ’70 e nei primi anni ’80 si parlava di mettere il 5% del vostro patrimonio in oro perché è una copertura. È una polizza assicurativa nel caso in cui l’inflazione ritorni come negli anni ’70. Direi che se è una cosa sensata da fare, allora, sicuramente avere dall’1 al 2% del vostro patrimonio in Bitcoin ha molto senso“.

L’investitore esperto fa anche un caso unico sul perché il Bitcoin è meno rischioso ora rispetto a quando era scambiato al di sotto dei 100 dollari.

„Per la maggior parte dei beni che si acquistano, più aumentano di prezzo, meno valore c’è da estrarre da esso, e più diventa rischioso. Bitcoin è in una posizione insolita di essere l’esatto opposto di questo. Era molto rischioso quando era scambiato a un dollaro, 5 dollari, o 10 dollari. Avrebbe potuto facilmente scomparire“.

Bitcoin als middel om autoritaire regimes te bestrijden: Vladimir Poetin legt uit

Professor in de economie, Sergei Guriev, vertelde Cointelegraph hoe Bitcoin kan worden gebruikt als een instrument om autoritaire regimes te bestrijden.

Sergei Guriev, hoogleraar economie aan de Parijse Wetenschapspost en criticus van Vladimir Poetin, vertelde Cointelegraph hoe Bitcoin kan worden gebruikt als instrument om autoritaire regimes te bestrijden, ondanks het feit dat het „geen fundamentele sociale waarde“ heeft.

In tegenstelling tot fictieve valuta’s wordt de koopkracht van Bitcoin Code door geen enkele instelling ondersteund. Daarom is volgens Guriev „Bitcoin slechts een speculatief instrument zonder enige fundamentele waarde“.

Hij wees er ook op dat, in tegenstelling tot bedrijfsobligaties, Bitcoin geen cashflow produceert of belooft te produceren.

Bitcoin produceert niets van extra waarde„, zei hij. De waarde ervan is „alleen afhankelijk van het feit of alle partijen het willen gebruiken als ruilmiddel„, aldus Guriev.

Guriev erkent echter de belangrijke rol van Bitcoin in autoritaire regimes. In landen als Rusland wordt het gebruikt als een waardevol instrument om de oppositie anoniem te ondersteunen.

De Russische regering zorgt ervoor dat niet-anonieme donoren van de oppositie op de een of andere manier worden lastiggevallen of vervolgd„, vertelde hij aan Cointelegraph.

Guriev himsel ontvluchtte Rusland om te ontsnappen aan de intimidatie door de Russische autoriteiten nadat hij de lokale oppositie tegen het regime van Vladimir Poetin openlijk had gesteund.

Volgens Guriev zijn de pseudoniemen van Bitcoin en het censuurverzet de belangrijkste reden waarom Rusland op het punt staat een wet aan te nemen die de digitale valuta in het land aanpakt.

„Anonieme fondsenwervingsinstrumenten zoals digitale valuta zijn de vijand van de Russische staat“, stelt hij.

Bitcoin może mieć negatywną dzielnicę na czole, ale to nie będzie nietypowe.

W 3. kwartale 2020 r. można było zaobserwować pewne spadki w oparciu o wyniki z przeszłości, ale czy oznacza to kolejny 25% spadek ceny BTC?

Od czasu spadku na początku tego tygodnia, cena Bitcoin’a walczy o powrót do normy. BTC/USD nadal handluje poniżej $9,200 w kolorze czerwonym na niskim wolumenie.

Ale to nie powinno mieć większego znaczenia, jeśli historia jest jakimś przewodnikiem.

Jeśli spojrzymy na zyski kwartalne, 3 kwartał 2016 roku, rok Bitcoin miał swoje drugie półrocze, zyski były negatywne 9,21%. Ostatnie obcięcie nagrody Bitcoinów miało miejsce w lipcu 2016 roku.

Miesiąc po obcięciu o połowę w 2016 roku, Bitcoin zanotował ujemne zwroty, które były spowodowane przez Bitfinex Exchange Hack i atak Ethereum DAO.

W związku z tym analityk Rekt Capital mówi: „Negatywne kwartalne stopy zwrotu dla BTC w nadchodzącym III kwartale nie byłyby czymś nadzwyczajnym w okresie po okresie spadku“.

W oddzielnym tweecie sprzed kilku dni analityk zauważył, że na podstawie historycznych kwartalnych wyników światowej czołowej waluty cyfrowej, „Szanse na to, że Bitcoin może dostrzec pewne minusy również w III kwartale“.

W ciągu ostatnich sześciu lat, w ciągu czterech lat, nadchodzący kwartał zanotował ujemne stopy zwrotu, z wyjątkiem hossy w 2017 roku i rynku niedźwiedzi w 2018 roku.

I kwartał był w zasadzie taki sam, mocno pochylony ku stratom historycznym i w 2020 roku również spadniemy. Tymczasem zielony 2Q na przestrzeni lat zaowocował zyskami również w 2020 roku. Choć wyniki osiągnięte w przeszłości nie gwarantują przyszłych wyników, to warto o tym pamiętać.

Analityk PlanB podzielił się również, że miesięczne stopy zwrotu w ostatnim półroczu były „bardzo asymetryczne“.

Ale jeśli Bitcoin ma swój typowy miesiąc ze znacznymi zyskami, możemy łatwo wspiąć się do 12.000 dolarów.

Z drugiej strony, jeśli spojrzymy na minusy, to analityk wskazuje, że w ciągu ostatnich czterech lat tylko dwa razy zdarzyło się negatywne przesunięcie o 30 %, ale 10 razy nastąpił skok o 30 %, co oznacza, że korekty mogą nie być głębokie.

Podczas gdy wielu ma nadzieję na spadek Bitcoin Era do 7000 dolarów, spadek o 25% nie jest typowy, który widzieliśmy w marcu tego roku podczas pandemii koronaawirusowej szerokiej wyprzedaży rynkowej. Wcześniej, w 2018 roku, widzieliśmy go trzykrotnie.

Według PlanB, 7000 dolarów „wydaje się bardzo mało prawdopodobne“ przy tych wszystkich pieniądzach drukowanych przez rządy. „COVID tylko wyzwala więcej QE, co jest netto pozytywne zarówno dla rynków akcji, jak i BTC“, powiedział.

Jednak Bitcoin pozostaje skorelowany z S&P 500 i na Wall Street zbiega się wiele złych wiadomości. Podczas gdy nastroje na rynku zaczęły stawać się bycze, COVID-19 i ryzyko polityczne rośnie. Co więcej, okres od lipca do października jest słabym sezonowo okresem w roku.

Mam nadzieję, że związek wkrótce się skończy, jednym z głównych powodów, dla których crypto jako całość jest tak atrakcyjne jest to, że nie jest skorelowane.

Międzynarodowy Fundusz Walutowy ostrzegł również, że inwestorzy „stawiają na ciągłe i bezprecedensowe wsparcie ze strony banków centralnych“, a rozłam między rynkiem a gospodarką zwiększa ryzyko kolejnego spadku cen.

A new ransomware that uses sophisticated techniques to avoid detection

The cyber security company, Recorded Future, revealed on June 10 that a ransomware attack called „Thanos“ has been promoted on several hacking forums on the darknet since February.

According to the report, Recorded Future’s Insikt Group discovered the new ransomware attack service.

Ransomware as a service“ methods consist of allowing external hackers to use ransomware to attack their targets in exchange for joining a scheme in which revenues must be shared with the developers, dividing the profits by approximately 60% to 70%.

A troubled affair with a Bitcoin millionaire ends badly

The main feature of Thanos ransomware
Speaking with Cointelegraph, Lindsay Kaye, director of operational results for Insikt Group at Recorded Future, explains further the encryption feature used in this ransomware:

„Thanos has no particularly sophisticated or novel features that we could identify, but the most notable feature that the Insikt Group found and that prompted this research is the use of the RIPlace malware technique in its file encryption process. Previously, the RIPlace technique was only observed in the proof of concept published by Nyotron, but Thanos ransomware shows an example in a threat actor that uses this technique for its use as malware“.

The Thanos ransomware generator allows the operator to customize the software ransom note, they can modify the text to request any crypto currency of their choice, not just Bitcoin (BTC)

Although it is a possibility that has been announced, Kaye says that so far, they have not observed the use of Monero with ransomware.

Spanish company Realsec presents cyber security solutions for Blockchain and IoT environments

The level of encryption strength
The director of operational results of the Recorded Future Insikt Group advised:

„Ransomware attacks, if successful, can be hugely debilitating to businesses, because Thanos by default uses an AES encryption key that is generated at runtime, without the attacker’s private key, file recovery is impossible, that said, to minimize the risk of an attack with Thanos, organizations should continue to employ information security best practices to reduce the threats posed by ransomware“.

Cointelegraph previously reported that DopplePaymer hackers leaked a number of files belonging to NASA through a portal operated by the gang, including human resource documents and project plans. These files came from Maryland-based Digital Management Inc.

BTSE Crypto Exchange lanciert Bitcoin-denominierte Tether Gold (XAUT) Futures-Kontrakte

Bitcoin (BTC) wird seit langem als „digitales Gold“ bezeichnet, mit der Aussicht, ein Wertaufbewahrungsmittel zu werden. Die digitale Münze hat jedoch ihre besagten Erwartungen an das glänzende Metall nicht erfüllt, aber eine Börse versucht, dies mit der Einführung von Futures mit Bitcoin-Preis, die dem Preis von Tether Gold (XAUT) folgen, zu ändern.

Die Kryptowährungsbörse BTSE kündigte die Einführung von Futures-Kontrakten auf Tether Gold (XAUT) an, deren Preis in BTC und nicht in Dollar oder Tether (USDT) angegeben wird. Dies wirft die Frage der Volatilität und der möglichen Zwangsliquidation dieser Kontrakte im Falle starker Preisschwankungen auf.

Eine Erklärung des Unternehmens versichert den Händlern jedoch, dass der Kontrakt zwangsläufig weniger volatil sein wird als der Dollar, da Gold und BTC-Preis eine positive Korrelation zueinander aufweisen.

Das „Rennen um den sicheren Hafen“.

Laut einem Sprecher der BTSE Exchange werden die neuen derivativen Produkte es den Händlern ermöglichen, zwischen Bitcoin und Gold als ihren bevorzugten sicheren Hafen zu wetten. Der BTC-gehandelte unbefristete Kontrakt verfolgt den Wert einer Tether Gold (XAUT)-Marke, die wiederum den Wert einer Unze Gold verfolgt.

Es handelt sich hierbei um ein einzigartiges Produkt, das es Händlern ermöglicht, direkt darauf zu wetten, ob die Nachfrage und der Wert von BTC als Wertaufbewahrungsmittel in günstiger Konkurrenz zu seinem physischen Gegenstück Gold steht.

Die Volatilität beider Vermögenswerte im Verhältnis zum Dollar ist jedoch ein Grund, beim Handel mit diesem speziellen Vermögenswert vorsichtig zu sein.

Wie riskant sind die XAUT/BTC-Futures-Kontrakte?

Ewige Kontrakte bergen immer das Risiko einer Zwangsliquidation, insbesondere bei Margin-Geschäften, wenn der Preis zu stark schwankt und der Inhaber des Kontrakts einen Verlust erleidet. In den letzten Monaten haben die Bitcoin-Derivatehändler miterlebt, wie Kontrakte im Wert von Millionen von Dollar liquidiert wurden, als der BTC-Preis im Jahr 2020 wild zwischen 10.000 und 3.500 Dollar schwankte.

Der Goldpreis schwankte in der ersten Hälfte des Jahres 2020 untypischerweise ebenfalls stark, da die COVID-19-Pandemie eine Klasse von Vermögenswerten betraf. Solche wilden Ausschläge können den XAUT/BTC-Futures-Kontrakt auf eine hohe Liquidationsrate setzen, die die meisten Händler davon abhalten dürfte. Der BTSE-Sprecher sagte jedoch, dass dies die meisten Händler davon abhalten könnte,

„Wenn die beiden Vermögenswerte positiv korreliert sind, dann ist die Preisvolatilität dieses neuen Instruments von Rechts wegen sogar geringer als Gold/USD“.

Der Goldpreis und der BTC-Preis zeigen jedoch keine starke positive Korrelation seit dem „Black Thursday Crash“ im März, als beide SoV-Vermögenswerte innerhalb einer Woche dramatisch fielen und stiegen.

Die BTSE-Börse beschleunigt ihre Schritte zur Einführung neuer Produkte auf ihrer Plattform und fügte kürzlich die türkische Stablecoin Bilira hinzu, um der angeschlagenen Wirtschaft zu helfen.

Fedеral Reserve Philadephia: CBDCs könnten die gegenwärtigen Finanzsysteme stören

Die Federal Reserve of Philadelphia ist der Ansicht, dass die digitalen Währungen der Zentralbanken (Central Bank Digital Currencies, CBDCs) das globale Finanzwesen erheblich beeinflussen könnten. In einem kürzlich veröffentlichten Papier schlug die Fed sogar vor, dass digitale Währungen die Geschäftsbanken ersetzen könnten, wenn es ihnen gelingt, die damit verbundenen Risiken zu mindern.

Fed Philadelphia Pro-CBDC

In ihrem umfassenden Bericht zu diesem Thema untersuchte die Fed die potenziellen Vor- und Nachteile der CBDCs in einer sich ständig digitalisierenden Welt.

„Die Einführung eines CBDC kann eine wichtige Neuerung in der Geld- und Bankgeschichte darstellen. Abgesehen von ihrer potenziellen Rolle bei der Eliminierung von physischem Bargeld wird eine CBDC der Zentralbank die Möglichkeit geben, in großem Umfang Intermediation zu betreiben, indem sie mit privaten Finanzintermediären um Einlagen konkurriert (und sich wahrscheinlich in irgendeiner Form an der Kreditvergabe für diese Einlagen beteiligt)“ – so das Papier.

Das Dokument konzentrierte sich in erster Linie auf die plausiblen Implikationen von CBDCs als Konkurrenz zu der traditionellen, laufzeitverändernden Rolle der Geschäftsbanken. Es informierte darüber, dass „die Zentralbank nicht selbst in langfristige Projekte investieren kann, sondern sich dabei auf das Expertenwissen von Investmentbanken verlassen muss“.

Daher bleibt die wesentliche Frage, ob die Einführung der CBDCs dieses System stören würde, und die Forschungsabteilung der Fed kam zu dem Schluss:

„Wir haben ein Äquivalenzergebnis abgeleitet, das zeigt, dass die mit der privaten Finanzintermediation erreichten Zuteilungen auch mit einem CBDC erreicht werden, vorausgesetzt, der Wettbewerb mit den Geschäftsbanken wird zugelassen und die Einleger geraten nicht in Panik.

Wenn jedoch der Wettbewerb mit den Geschäftsbanken beeinträchtigt wird – zum Beispiel durch eine gewisse fiskalische Subventionierung der Zentralbankeinlagen – muss die Zentralbank „bei ihren Entscheidungen vorsichtig sein, um keine Verwüstungen bei der Fristentransformation zu verursachen“, warnte der Bericht.

Was passiert nach der Inflation?

CBDCs auf der ganzen Welt

Während sich die Fed nicht ganz sicher war, ob sie einen eigenen CBDC einführen sollte oder nicht, haben zahlreiche Zentralbanken auf der ganzen Welt ernsthafte Fortschritte gemacht. So kam eine von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) erstellte Studie zu dem Schluss, dass 80% der Zentralbanken an der Freigabe ihrer digitalen Währung arbeiten.

Die wohl am weitesten fortgeschrittene Nation ist China, da regelmäßig Berichte erscheinen, die die Fortschritte des Landes skizzieren. In einem der jüngsten Berichte wird behauptet, dass die bevölkerungsreichste Nation der Welt ihre staatlich gestützte digitale Währung früher als erwartet einführen könnte, um nach dem COVID-19 einen Anreiz zu schaffen.

Die raschen Entwicklungen erregten auch die Aufmerksamkeit des Financial Stability Board der G20. Das FSB gab kürzlich zehn Empfehlungen für eine gemeinsame Regelung heraus, die auch die CBDCs einschließen. Der Watchdog ist der Ansicht, dass die meisten derzeitigen Gesetze mit digitalen Währungen ineffizient wären, und drängte auf die Einführung einer anpassungsfähigeren Gesetzgebung.

Telegram abandons the Open Network Telegram and GRAM tokens

According to a May 12 message from Telegram CEO Pavel Durov, the company is resigning from the Telegram Open Network and GRAM tokens after a long battle with the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC).

After announcing the TON network and the Gram token in 2017, Telegram is now officially ending its participation in the project, said Durov.

Telegram agrees to hand over its ICO documents to the SEC
U.S. Court Breaks Sovereignty of Global Jurisdictions, Durov Argues
In the publication, called „What Was TON and Why It’s Over,“ Telegram’s CEO said they made the decision in response to a U.S. court that prohibited Telegram from distributing its Gram tokens anywhere in the world. Durov wrote:

„The U.S. court declared that GRAMS tokens could not be distributed not only in the United States, but worldwide. Why? Because, he said, a U.S. citizen could find some way to access the TON platform after its launch. Therefore, to avoid this, Grams should not be allowed to be distributed anywhere in the world, even if every other country on the planet seemed to be perfectly fine with TON.

In the post, Durov explicitly criticized the participation and efforts of the U.S. government to avoid launching a project based on the principles of decentralization promoted by blockchain explorer The News Spy, Bitcoin Trader or ig, what is pending close on Bitcoin Profit, buy xrp on Bitcoin Circuit, Bitcoin Code erc20 compatible wallet, kraken vs Bitcoin Era to gatehub, Bitcoin Revolution uk ltd reviews, social trading Bitcoin Evolution review, Bitcoin Billionaire passport verification example, does Immediate Edge copytrader work and Ethereum (ETH).

Reiterating his recent negative comments on the U.S., Durov wrote that the world community remains dependent on the U.S. when it comes to finance and technology. „Unfortunately, we – 96% of the world’s population living elsewhere – are dependent on the decision makers chosen by the 4% who live in the US,“ he added.

Telegram founder accuses US of being a „Police State“ in the midst of Free TON
Telegram’s CEO also stressed that the court’s decision breaks the sovereignty of jurisdictions around the world, saying

„This court decision implies that other countries do not have the sovereignty to decide what is good and what is bad for their own citizens. If the United States suddenly decided to ban coffee and demanded that coffee shops in Italy be closed because some Americans might go there, we doubt that anyone would agree.

A Brief History of Telegram and the SEC

By abandoning the TON project, Telegram appears to have lost its long legal battle with the SEC. The SEC filed a lawsuit against Telegram in October 2019, a few days before the firm planned to launch the TON network. In the lawsuit, the SEC accused Telegram of violating the U.S. securities law by making its initial $1.7 billion coin offering in 2018.

In March 2020, a U.S. court recognized that the SEC had a good opportunity to prove that Telegram’s GRAMs were unregistered securities. Telegram’s CEO, Pavel Durov, subsequently suggested a repayment plan on April 30, apparently accepting the court’s decision.

Bitcoin-Volatilität bei einem Tauziehen oder Krieg zwischen Calls und Puts

Da die Halbierung nun aus dem Weg ist, zeichnet sich eine große Preisbewegung am Horizont ab. Da Bitcoin den Krypto-Währungsmarkt gehänselt und gehänselt hat, indem es unter die fünfstellige Marke stapfte, erwarten Derivatehändler bald eine große Bewegung. Angesichts der veränderten Belohnungen im Bergbau müssen die Bergleute ihre in Dollar bewerteten Anreize verbessern und der Rest des Marktes muss die Preiseffekte ausgleichen.

Da eine weitere Reihe von Bitcoin-Optionskontrakten an diesem Freitag, dem 15. Mai, 16.300, um genau zu sein, auslief, wurde eine große Dosis Kaufdruck verschrieben. Einen Tag vor dem Ablauf sank das Verhältnis zwischen Kauf- und Verkaufspreis für Bitcoin-Optionen auf 0,47, den niedrigsten Stand seit Januar 2020. Der Rückgang des Volumens der Kontrakte dauerte weniger als einen Tag, was die Schwere desselben verdeutlicht. Angesichts des Tempos des Rückgangs und des drohenden Verfalls stand der Verkaufsdruck auf der Tagesordnung, da der Preis von Bitcoin Billionaire nach der Halbierung nicht „entdeckt“ werden konnte.

Nun ist eine Umkehrung eingetreten. Am 17. Mai hat sich das Verhältnis von Puts zu Calls wieder erholt und ist von einem Tiefststand von 0,47 auf bis zu 1,47 angestiegen, so die Daten der Skew-Märkte. Dieser massive Sprung hat das „neutrale“ Verhältnis von 0,7 zu 1 bei den meisten traditionellen Anlagen übersprungen und ist stattdessen auf einen großen Verkaufsdruck am Markt zurückzuführen.

Mit dem Auslaufen der 16.300 Kontrakte [bei den meisten davon handelte es sich angesichts des früheren Verhältnisses um Calls und nicht um Puts] bewegte sich der Preis weitgehend nicht mehr. Ein Grund für diese Unbeweglichkeit war der Verkaufsdruck durch die nächste Reihe auslaufender Kontrakte, d.h. die Kontrakte, die am Freitag, dem 22. Mai, zum Ende dieser Woche auslaufen sollten.

Nach den Daten von Skew wird das bevorstehende Auslaufen auf 13.800 Verträge geschätzt. Hier ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass vor einigen Tagen die Kontrakte, die am 22. Mai ausliefen, bei 7.500 lagen, so dass die restlichen 5.300 Kontrakte in den letzten 48 Stunden geöffnet wurden, und angesichts des Verhältnisses von 1,47 Puts zu Call sind die meisten der neu eröffneten Kontrakte Puts.

Gegenwärtig wird Bitcoin bei 9.500 $, aber in der vergangenen Woche ist es auf unter 8.500 $ und wieder auf fast 10.000 $ gefallen, wobei von beiden Seiten des Marktes Druck ausgeübt wird. Während die Bullen, zumindest was die Derivatehändler betrifft, dem Bitcoin-Markt in der vergangenen Woche keinen Auftrieb verliehen haben, richten sich nun alle Augen auf die Kursentwicklung der laufenden Woche, wo die Bären fest im Spiel sind.

Bitcoin-Panzer unter 9.000 US-Dollar unter starkem Verkaufsdruck

Nachdem er gestern Morgen die Grenze von 8.000 USD überschritten und heute Morgen sogar den Widerstand von 9.000 USD durchbrochen hat, ist der Preis für Bitcoin (BTC) wieder gefallen. Es ist innerhalb weniger Stunden um 600 USD gefallen, um seinen aktuellen Wert von 8.700 USD zu erreichen.

Der Preis schwankt stark, aber die Kryptowährung ist in den letzten 24 Stunden immer noch um rund acht Prozent gestiegen

Seit gestern hat Bitcoin heute Morgen von einem Tief von 7.800 USD auf einen Höchststand von 9.420 USD gepumpt, was einem Anstieg von 20,7% von Tiefpunkt zu Höchststand entspricht. Während dieser Zeit stieg das Bitcoin Billionaire Handelsvolumen an beliebten Börsen sprunghaft an und verdoppelte die gestrigen Werte mehr als, um heute jeden Tag 72 Milliarden US-Dollar an BTC zu erreichen – und wächst weiter.

Dieser plötzliche Anstieg der Aktivität führte dazu, dass mindestens ein beliebter Kryptowährungsaustausch unter der Last abstürzte, während sich das offene Interesse an Bitcoin-Futures bei CME seit Monatsbeginn mehr als verdreifacht hat, was auf ein erneutes Interesse am Markt hinweist.

Insgesamt hat Bitcoin durch dieses Wachstum den gesamten Wertverlust infolge des Absturzes in der ersten Märzhälfte wiedererlangt. Die Kryptowährung ist im Jahresverlauf um mehr als 22% gestiegen und damit eines der leistungsstärksten Finanzinstrumente im Jahr 2020. Im Vergleich dazu sind die beliebten US-Aktienindizes S & P 500 und Dow Jones im Jahresvergleich immer noch um 9,8% und 14,7% gesunken. während der Gold-Spot-Preis um 13,2% gestiegen ist.

Die Bitcoin Revolution Niederlande macht weiter

Eine weitere Bitcoin-Halbierung kommt, aber diese ist anders

Es ist nicht nur Bitcoin, das sich heute abkühlt. Praktisch jede größere Kryptowährung hat sich zurückgezogen, nachdem sie gestern eine starke Aufwärtsdynamik gesehen hatte. Jetzt ist Ethereum (ETH) auf 206,90 USD zurückgefallen und ist am letzten Tag um 0,8% gefallen, während XRP in den letzten 24 Stunden um 2,1% gefallen ist.

Einige begannen bereits vorherzusagen, dass sich die Sterne für die Bitcoin-Halbierung ausgerichtet hatten – aber es gibt alles, wofür man spielen kann.

Die vom Autor geäußerten Ansichten und Meinungen dienen nur zu Informationszwecken und stellen keine finanzielle, investitionsbezogene oder sonstige Beratung dar.

EOS: Die Blockchain erfüllt die Entwicklungsanforderungen von Brian Armstrong

Vor einem Monat erwähnte der CEO von Coinbase, Brian Armstrong , die Zukunft der Kryptowährungen in einer Reihe von Tweets und führte eine Reihe von Funktionen auf, nämlich Skalierbarkeit, Datenschutz, dezentrale Identität und Tools für Entwickler, die den Erfolg einer Blockchain bestimmen würden. Die EOS-Fan-Community antwortete, dass sie diese Anfragen erfüllt hätten.

In Bezug auf die Skalierbarkeit der EOS-Blockchain erreichte die Anzahl ihrer Transaktionen im Testnetz knapp 10.000 TPS, was zeigt, dass bereits eine beeindruckende Datenmenge verarbeitet werden kann.

Es ist kein Zufall, dass EOS Mitte März innerhalb von 24 Stunden 100 Millionen Transaktionen überschritten hatte, ohne das Netzwerk zu überlasten

Derzeit, so der Beitrag, kann die aktuelle Implementierung von EOSIO durch EOS bis zu 3996 Transaktionen pro Sekunde (TPS) unterstützen. In Bezug auf den Bitcoin Circuit muss gesagt werden, dass die EOS-Blockchain keine privaten Transaktionen und anonymen Konten garantiert. Um diesem Aspekt Rechnung zu tragen, gibt es das Peos-Projekt, das es Transaktionen ermöglicht, dank seines Protokolls privat zu werden und so den Ursprung der Transaktion effektiv zu verschleiern und Anonymität zu gewährleisten.

Der dritte interessante Punkt betrifft die dezentrale Identität , ein System, mit dem jeder seine Daten verwalten und eine einzelne Person hinter einem Konto identifizieren kann. In diesem Fall handelt es sich um ein Patent zur Identifizierung von Benutzern, das höchstwahrscheinlich im dezentralen sozialen Netzwerk Voice implementiert wird, wo ein Standardverfahren für KYC (Know Your Customer) erforderlich ist, das jedoch möglicherweise aus dem entfernt wird, was in der gelesen werden kann Patent.

Die Bitcoin macht weiter

Schließlich gibt es einen Abschnitt für Entwicklungstools :

Zum Beispiel gibt es die EOSIO Quickstart-Web-IDE , auf die über einen Browser zugegriffen werden kann, oder sogar das offizielle Testnetz , auf das auch über einen Browser zugegriffen werden kann, ohne mehrere Programme zu installieren.

Abschließend ist das EOSIO Developer Portal zu erwähnen, das „eine Bibliothek mit Ressourcen enthält, mit denen Sie EOSIO lernen, verstehen und darauf aufbauen können“.